Information vom 15.05.2020 

Geschätzte Eltern,
soeben haben wir aus den Medien erfahren, dass der Präsenzunterricht der vierten Klassen am kommenden Montag (18.05.2020) so startet, wie Ihnen bereits mitgeteilt wurde.
Der Eilantrag beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof wurde zurückgezogen.

Wir freuen uns sehr unsere vierten Klassen am Montag wieder in der Schule begrüßen zu können.

gez. A. Regenbrecht




Information vom 12.05.2020

Geschätzte Eltern,

ab dem 18.05.2020 sollen die vierten Klassen wieder zum Präsenzunterricht erscheinen.
Die Eltern des vierten Jahrgangs wurden über ein Schreiben informiert.
Informationen über den Präsenzunterricht der anderen Jahrgänge ab dem 02.06.2020 erhalten Sie zu gegebener Zeit.




Wichtige Information und Mitteilung vom 11.05.2020


Geschätzte Eltern,

 

aus der Presse und den Medien haben Sie sicher erfahren, dass sich die Möglichkeit zu einer Notbetreuung an den Schulen erweitert hat.

Die genaue Auflistung dieser Berufe können Sie auf den Seiten des Hessischen Sozialministeriums einsehen.
Außerdem dürfen auch die Kinder von Alleinerziehenden ab sofort für die Notbetreuung angemeldet werden.

Diese Regelungen gelten jedoch nicht, wenn Ihr Kind Krankheitssymptome aufweist oder in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder stand. Der Quarantänezeitraum beträgt 14 Tage.

Falls Sie eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, wenden Sie sich bitte an Frau Fink.
Die E-Mail-Adresse lautet: frau.fink@gmx.de

 

Wir benötigen weiterhin einen Nachweis des Arbeitgebers. Das entsprechende Formular finden Sie auf der Internetseite des Hessischen Kultusministeriums oder können es per E-Mail zugesandt bekommen.

Die Betreuungszeit in der Schue ist täglich von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Danaach werden die Kinder, wenn nötig, von den Schulkinderhäusern betreut. Bitte setzen Sie sich deswegen mit diesen in Verbindung.

Im Interesse Ihres Kindes und uns allen möchten wir Sie bitten, von der Notbetreuung nur Gebrauch zu machen, wenn es unbedingt notwendig ist, um die sozialen Kontakte von uns allen so gering wie möglich zu halten.

 

Wir zählen in dieser besonderen Lage weiterhin auf Ihre geschätze Mitarbeit und Ihr Verständnis.





___________________________________________________________________

 




Überbrückung von Stunden auf dem Schulgelände oder in Klassen bevor AGs starten
 
An alle Eltern,
einige Kinder haben eine Freistunde bevor eine AG oder ein Musikunterricht oder auch die Hausaufgabenhilfe an unserer Schule starten. In der Vergangenheit hat sich eine kleine Anzahl von Kindern während dieser Zeit auf dem Schulgelände aufgehalten und dort die Freistunde überbrückt. Die Lehrer sowie die Schulleitung haben hier bislang ein „Auge zugedrückt“. Aus der sehr kleinen Gruppe am Anfang wurde letztendlich eine große, unübersichtliche Gruppe.
 
Aus juristischen Gründen werden wir es mit sofortiger Wirkung nicht mehr dulden, dass sich Kinder in Freistunden auf dem Schulgelände oder in Klassenräumen aufhalten.
 
Wartezeiten zwischen Unterrichtsschluss und dem Anfang von außerschulischen Angeboten wie AGs, Hausaufgabenhilfe oder Musikunterricht fallen nicht in die Aufsichtspflicht der Schule, sondern dafür tragen die Eltern die Verantwortung.
 
Unser Schulkinderhaus bietet viele Module und Möglichkeiten der Betreuung, vielleicht wäre es eine Lösung, Kinder an einzelnen Tagen in der Woche auch dort anzumelden. Die Schulleitung kann die Verantwortung für diese Zeiten jedoch nicht länger stillschweigend übernehmen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.