Unser Leitbild

 

 „Hand in Hand ins Leben

Erziehungsvereinbarung
der Geschwister-Scholl-Schule
Schwalbach am Taunus
 

 

Präambel zur Erziehungsvereinbarung

 
  • An der Erziehungsvereinbarung sind Kinder, Eltern, Lehrerinnen/Lehrer der Geschwister Scholl Schule beteiligt.
  • In der Erziehungsvereinbarung sind Aufgaben und Regeln aufgeschrieben, die für das Zusammenleben und Lernen in unserer Schule wichtig sind.
  • Diese sind von allen zu erfüllen.
  • Wir alle sprechen immer wieder über diese Vereinbarung.
  • Wir können sie jederzeit verändern, wenn es nötig ist.
 

Worauf ich als Elternteil (Vater/Mutter) achte

 

Ermutigende und konsequente Erziehung

  • Ich ermutige, lobe,  motiviere, fördere und fordere mein Kind.
  • Ich setze liebevoll und konsequent Grenzen.
  • Ich erziehe mein Kind zu Höflichkeit und Hilfsbereitschaft anderen gegenüber.
 

Freizeitgestaltung

  • Ich verbringe Zeit mit meinem Kind, indem ich mit ihm spiele und ihm „die Welt erkläre“.
  • Ich achte auf genügend freie Spiel- und Bewegungszeit und ermögliche Treffen mit Freunden.
 

Die schulische Arbeit unterstützen

  • Ich kontrolliere regelmäßig die Hausaufgaben und leere die Postmappe.
  • Ich trage Sorge dafür, dass mein Kind im Krankheitsfall oder sonstigen Fehltagen die Hausaufgaben und Unterrichtsmaterialien erhält.
  • Ich achte darauf, dass die Arbeitsmittel meines Kindes vollständig und ordentlich sind und bei Bedarf sofort ergänzt werden.
  • Ich schicke mein Kind pünktlich zur Schule.
 

Zusammenarbeit mit der Schule

  • Ich spreche bei auftretenden Problemen (familiärer oder gesundheitlicher Art bzw. Lernschwierigkeiten), Kritik oder Wünschen offen mit der Lehrkraft.
  • Ich bin für den Notfall jederzeit erreichbar.  Bei Änderung der Adresse oder Telefonnummer teile ich diese der Schule und den Elternbeiräten mit.
 
 

Gesundheitserziehung

  • Ich kontrolliere den Medienkonsum meines Kindes und schränke ihn ein.
  • Ich sorge für ein schmackhaftes, ausreichendes, gesundes Frühstück zu Hause und in der Schule.
  • Ich sorge bei meinem Kind für genügend Schlaf.
  • Ich lasse mein Kind den Schulweg erlaufen und verabschiede bzw. begrüße es an den Schultoren.
 

Worauf ich als Lehrerin/Lehrer achte

 

Unterricht

  • Ich beginne pünktlich meinen Unterricht.
  • Ich ermutige, lobe und motiviere meine Schülerinnen und Schüler.
  • Ich fordere und fördere sie gemäß ihrer individuellen Fähigkeiten.
  • Ich schaffe eine lernfördernde Atmosphäre in der Klasse.
  • Ich orientiere mich an den allgemein verbindlichen Bildungsstandards und vermittle Methodenkompetenz.
  • Ich biete unterschiedliche Lernräume im Innen und Außenbereich an.
  • Ich plane kurze Pausen der Entspannung oder Bewegung in die Doppelstunden ein.
 

Elternarbeit

  • Ich verfolge die Entwicklung jedes Kindes aufmerksam und halte regelmäßig Kontakt zu den Eltern.
  • Ich tausche mich bei auftretenden Schwierigkeiten kurzfristig mit den Eltern über gezielte Fördermaßnahmen aus.
 

Soziales Miteinander

  • Ich baue eine vertrauensvolle Beziehung zu jedem Kind auf.
  • Ich fördere soziales Verhalten und übe gegenseitigen Respekt.
  • Ich pflege eine gesunde Streitkultur.
  • Ich erarbeite mit den Kindern Verhaltensregeln und übe sie ein.
  • Ich gehe Fehlverhalten nach und fordere Konsequenzen ein.
 


Worauf ich als Schulkind achte
 

Unterricht

  • Ich komme pünktlich in den Unterricht (morgens und nach der Pause).
  • Ich habe mein Arbeitsmaterial vollständig dabei.
  • Ich mache immer meine Hausaufgaben.
  • Ich störe nicht den Unterricht und bin leise.
  • Ich passe im Unterricht gut auf, melde mich und arbeite konzentriert.
  • Ich halte die Klasse ordentlich.
 

Soziales Miteinander

  • Ich spreche mit jedem freundlich.
  • Ich löse einen Streit mit Worten.
  • Ich vertrage mich und entschuldige mich.
  • Ich bin hilfsbereit.
  • Ich spiele friedlich mit anderen, teile meine Sachen und schließe niemanden aus.
  • Ich verletze niemanden.
  • Ich halte den Schulhof sauber.
  • Ich halte die Toilette sauber und halte mich an die Toilettenregeln.
  • Ich achte das Eigentum anderer.